SENSORBERG STATTET DIE TOA 2017 MIT BEACON TECHNOLOGIE AUS!

Berlin, Juni 2017 – Sensorberg’s innovative Beacon-Lösung unterstützt und digitalisiert eines der größten Tech-Festivals in Europa: das Tech Open Air 2017 vom 11. bis 14. Juli.

Bis Anfang Juli 2017 wird das Tech Open Air (TOA), Europas führendes interdisziplinäres Technologiefestival, die Sensorberg Beacon- und Geofences-Technologie implementieren und 200 Beacons auf dem gesamten Gelände des Funkhauses Berlin sowie an verschiedenen weiteren Satellitenstandorten in ganz Berlin installieren.

Sensorberg’s IoT Platform ermöglicht es TOA, die Anzahl der Bewegungsmuster der App-Benutzer während der Konferenz zu verfolgen und gewährt weiterhin Einblicke in die Bewegung der Menschenmenge, den Verkehr auf Expo-Ständen, die Verweildauer der Nutzer, die Bewegungsprofile der Besuchern  sowie diverse Retargeting-Fähigkeiten. Darüberhinaus wird Sensorberg Geofences für die 200 Satellitenstandorte rund um Berlin etablieren. Die TOA-Berlin-App wird von Festivality, einer digitalen Agentur entwickelt, die intelligente mobile Apps für Events und Festivals baut. Diese App ermöglicht es TOA, die meisten Besucher mit intelligenten Push-Benachrichtigungen zu erreichen.

Die Benachrichtigungen und Kampagnen werden in der Sensorberg IoT-Plattform von TOA und Festivality eingerichtet und verwaltet. Diese ortsspezifischen Benachrichtigungen beinhalten Begrüßungsmeldungen, Sponsorenaktionen an strategischen Standorten, informieren die Besucher über die stattfindenden Veranstaltungen in ihrer Nähe und fordern Feedback nach der Konferenz an.

Wie funktioniert die App für die Besucher der TOA 2017?

Besucher, die die TOA-Berlin-App (verfügbar für iOS oder Android) installiert haben, können standortbasierte und zielgerichtete Informationen direkt auf ihren Smartphones erhalten. BLE-Beacons, die an verschiedenen Standorten in der gesamten Anlage installiert sind, stellen virtuelle Zonen in den Veranstaltungshallen dar und werden verwendet, um relevante Inhalte zu lokalisieren. Sobald Besucher die etablierten Zonen betreten, erhalten sie gezielte Benachrichtigungen, die sie auf aktuelle Ausstellerinhalte und -lösungen oder -ereignisse hinweisen. Zum Beispiel "Eine Podiumsdiskussion über die jüngsten IoT-Entwicklungen beginnt in ein paar Minuten auf der Bühne 2! Verpasst es nicht!"

Bildmaterial (Logo, Bilder) finden Sie hier:

https://www.dropbox.com/sh/y1hnyvw77jemuss/AAAuGg-dm9MZDf1uH-rMWwuaa?dl=0

Über TOA

Tech Open Air (TOA) ist Europas erstes und größtes interdisziplinäres Technologie-Festival aus Berlin. Ins Leben gerufen von Nikolas Woischnik knüpft das Festival ein Band zwischen den Disziplinen Technologie, Musik, Kunst und Wissenschaft und fördert Austausch und Zusammenarbeit über die Szene hinaus. Während des viertägigen Events finden neben interaktiven Konferenzen rund um die neuesten Trends in der Startup-Tech-Welt über 200 Satellite-Events in ganz Berlin statt. TOA spiegelt die Einzigartigkeit des Standorts Berlin wieder und ist eng mit dem Erfolg und der Entwicklung des Berliner Tech und Startup Ökosystems verbunden. In den letzten fünf Jahren ist das Event von einem gecrowdfundeten Festival zu einer internationalen Größe herangewachsen und konnte große Namen wie die Gründer von SoundCloud, Native Instruments, Hello Fresh, Zalando, OneFootball oder Berliner Startup „Urgesteine“ Christoph Maire (Atlantic Labs) und Project A in seiner ersten Finanzierungsrunde für sich gewinnen. TOA ist Teil der Tech Open Family, zu der neben dem 5000qm Coworking Space Ahoy Berlin auch die Online Plattform TechBerlin und der Startup Dienstleister Openers gehören.

Über Sensorberg

Das Berliner Technologieunternehmen Sensorberg wurde 2013 in Berlin gegründet. Bekannt wurde das Unternehmen als professioneller Anwender von Beacon-Technologie. Heute bietet Sensorberg, als eine der führenden IoT-Plattformen, unterschiedlichste Industrielösungen um Digitalisierung in Unternehmen Wirklichkeit werden zu lassen. Unter dem Motto „Merging the physical with the digital world” wappnet Sensorberg seine Kunden für eine einfache und zügige Umsetzung unterschiedlichster Industrie 4.0-Szenarien. Basierend auf den bedeutendsten Location-Technologien wie zum Beispiel Bluetooth, RFID, Geofences, Ultrawideband, QR-Codes oder WiFi beschleunigt Sensorberg so die digitale Transformation verschiedenster Branchen. Für Unternehmen aller Größenordnungen, ermöglicht Sensorberg sichere, kontext- und standortbezogene Dienstleistungen sowie detaillierte Einblicke in physische und digitale Geschäftsmodelle. Sensorberg beschäftigt ca. 30 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Berlin. CEO ist Michael von Roeder.